Fortbildung Positive Aging Yoga 50 +

Workshop
Seminar
Fortbildung für Yogalehrer*innen
Datum
11./12. Februar 2023
Uhrzeit
jeweils 8 - 17 Uhr
Veranstaltungsort
Lovelysita, Prien am Chiemsee
Preis
280 €

Positive Aging Yoga 50 +

Wir alle wünschen uns ein langes Leben und unsere Lebenserwartung steigt Jahr für Jahr. Das ist eine wunderbare Entwicklung. Doch anstatt froh darüber zu sein, hadern viele Menschen damit. Denn Älterwerden bedeutet Veränderung im Körper, in unserer Leistungsfähigkeit, Beweglichkeit und Belastbarkeit, in unseren Wünschen und Bedürfnissen.

Die einzige Lösung dieses Dilemmas ist es, den Istzustand des Älterwerdens positiv anzunehmen, wie er ist. Das zu machen, was geht und nicht zu trauern, was nicht mehr geht.

Yoga ist ein Geschenk für das Älterwerden, denn er ist auch noch in hohem Alter möglich. Aber dazu ist es notwendig, die Veränderungen im Körper wahrzunehmen und die Signale und Stimmen des Körpers zu erhören. Und dann die eigene Yogapraxis darauf abzustimmen. Ziel ist es vor allem, bei sich zu bleiben und sich nicht mit anderen zu vergleichen. Das anzunehmen, was geht und sich dafür wertzuschätzen.

Yogalehrer*innen, die Ältere unterrichten, benötigen einige Grundkenntnisse über die Veränderungen im Körper, aber auch über die mentalen Veränderungen und Bedürfnisse. Und dies für die „jungen Alten“ und die „alten Alten“. Denn ab 70 ändert sich nochmal viel. Das ist natürlich sehr individuell und dient nur als Orientierung.
Neben den körperlichen Veränderungen und Einschränkungen ist es vor allem wichtig, sich der inneren Haltung zu widmen. Es geht darum, nicht gegen das Älterwerden anzukämpfen, sondern zu lernen, achtsam mit sich umzugehen und die positiven Seiten des Älterwerdens zu entdecken.

Hier hilft die Positive Psychologie, die den Fokus auf das Positive im Leben legt. Das ist in jedem Alter wichtig, aber wenn wir älter werden, umso wichtiger. Zu lernen, den Blick nach vorne zu richten und die Chancen zu sehen, ist Ziel dieses Moduls.

Dieses Wochenende widmet sich ganz dem Positiven Älterwerden:

  • Du erfährst, was sich körperlich und mental verändert, wenn wir Älterwerden. Neben körperlichen Einschränkungen prägen auch neue Lebenssituationen, veränderte Bedürfnisse und Einstellungen diesen Veränderungsprozess.
  • Du lernst das PERMA Modell der Positiven Psychologie von Martin Seligman kennen und welche Bedeutung es für ein positives Älterwerden hat. PERMA steht für fünf Leitlinien, wie ein glückliches Leben gelingen kann: Positive Emotionen (P), Engagement – Stärken (E), Relationship – Positive soziale Beziehungen (R), Meaning – Sinn(M) und Accomplishment – Ziele (A).
  • Du erlebst die Kraft der Positiven Emotionen an Praxisbeispielen aus dem Yoga
  • Du entdeckst durch die Yoga-Praxis deine persönlichen Stärken und Potentiale
  • Du lernst Focusing kennen, eine psychologische Methode, die das Ziel hat, mit seinen Gefühlen, in Kontakt zu treten. Sie lehrt, achtsames Yoga zu praktizieren und auf den Körper zu hören.
  • Du spürst Embodiment – wörtlich übersetzt: „Verkörperung“ – die Einheit von Körper und Geist. Denn unsere äußere Körperhaltung kann uns unsere innere Haltung zeigen. Und unsere innere Haltung – geprägt von Mustern, Verhaltensweisen, Erfahrungen – drückt sich in der äußeren Haltung aus. Das können wir im Yoga nutzen, indem wir Haltungen variieren und schauen, was das mit uns macht. Damit lernen wir uns selbst besser wahrzunehmen.
  • Du erfährst, auf was du im Yoga ab etwa 70 Jahren achten musst. Schwerpunkte dieses Teiles werden, mit Blick auf den Alltag, Körperwahrnehmung, Mobilisierung und Schulung von Kraft und Beweglichkeit sein. Der Praxisfokus liegt auf Yoga auf dem Stuhl.
  •